Sonntag 29. Dezember 2019  Alte Mühle in Niedersteinebach


Wir luden ein, zu unserer 2. farbenreichen und klangvollen Veranstaltung in 2019

 

Während den Vorbereitungen zur Ausstellung mit anschließendem Konzert, verwandelte sich unsere Mühlen-Küche. Wo vorher noch der heimelige Alltag vorherrschte, luden nun Glanz, Gemütlichkeit und Gaumenfreuden zum Verweilen ein.

 

 

 

Ich stellte ausgewählte Bilder aus drei Schaffensperioden aus. Gerne habe ich die interessierten Fragen unserer BesucherInnen beantwortet.

 

 

 

Pünktlich zum zweiten Fest sind zwei Engelbilder fertig geworden, der Engel des Lebens und der Engel der Auferstehung.

 

Die Engelstatue "Engel der Auferstehung" von Giulio Monteverde hat mich zum Malen inspiriert, und so ist mein Engel der Auferstehung entstanden.

 

 

 

Im Anschluss zur Ausstellung hat Frank in einem KurzKonzert einige seiner neuen Lieder aus seinem umfangreichen Repertoire vorgetragen.

Seine Texte brachten uns zum Schmunzeln, Nachdenken und so manches Tränchen zeigte sich in den Augenwinklen.

 

Frank ist nicht "nur" ein begnadeter Songpoet, wie ich finde, er hat auch einen fantastischen Blick für die Natur, die er in wunderschönen, stimmungsvollen Fotos dem Betrachter zugänglich macht.  

 

Eines dieser Fotos inspirierte unseren lieben Freund Horst Liedtke dazu, das Fest mit einer seiner gelungenen prosaisch-lyrischen Einlassungen zu bereichern.

 

 

 

Ausgeklungen ist das Fest mit geselligem Beisammensein zu sinnhaften und erbaulichen Gesprächen.

 

Unser Dank geht an alle unsere Gäste. Wir hoffen, dass wir euch genauso mit unserem Fest gut getan haben, wie ihr uns durch euren Besuch gut getan habt.

 

Herzlichst bis zum Wiedersehen
Monika & Frank

 

 

 

Ich wünsche Dir und Dir und Dir, uns allen, einen wundervollen Jahresausklang und einen fröhlichen Übergang in das neue Jahrzehnt.

 

Möge es Dich, unseren wunderbaren Blauen Planeten und alle Lebewesen auf diesem wunderbaren Stern, mit Liebe, Freude, Freiheit, Gesundheit und Erfolg segnen.

 

Das wünsche ich mir von en für Dich und Dich und Dich, für uns alle.

Zurück